Ollier Atelier von Oliver Pietern
Oliver Ateliertaegebuch news Photos galerie kontakt


Kunsthaus Haven



Was ist "Kunsthaus Haven" ?

In der ehemaligen Havensteinschule in Oberhausen - Dellwig wurden die früheren Klassenräume 1993 durch die Stadt Oberhausen zu kostengünstigen Ateliers umgestaltet. Tage der offenen Tür, Einsichten genannt, Künstlerparties, Workshops, Ausstellungen sind inzwischen beliebt.

Die hier arbeitenden Künstler werden durch ihre jeweilige "Paten" unterstützt, um Ausstellungen, die Herausgabe von Katalogen oder konkrete Auftragsarbeiten zu fördern.

Namansgeber der Schule:
Benannt ist die Schule nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Oberhausen, Berthold Otto Havenstein. Er bekleidete dieses Amt in der Zeit von 1910 - 1930 und war maßgeblich an der Zusammenlegung der drei Gemeinden Osterfeld, Sterkrade und Oberhausen zu einer Stadt beteiligt.


Wie ich zu meinem Atelier kam...


Wie Sie der Seite entnehmen können, gehöre ich zu den 6 glücklichen, denen ein Atelierstipendium der Stadt Oberhausen zugeteilt wurde. Es war bei mir eher Zufall, daß ich mich um diesen Platz beworben habe. Ich habe die Ausschreibung beim surfen auf der
Oberhausener Seite entdeckt und dachte, daß ich mich dort einfach mal bewerben sollte. Da ich vor der Ausschreibung schon mal bei einer Ausstellung im Kunsthaus Haven war und es mir dort sehr gut gefallen hat, passte diese Ausschreibung sehr gut. Ich muß an dieser Stelle sagen, daß ich mir nicht viele Chancen eingeräumt habe, da die ganze Aktion wirklich sehr zufällig und kurzfristig war. Umso überraschter war ich dann auch über die Zusage, über die ich mich sehr gefreut habe. Über das Auswahlverfahren, bei denen sich Paten die Bewerber aussuchen, wurde ich von Christoph Kaiser vom Druckluft e.V. ausgewählt, worüber ich mich sehr gefreut habe.


Die Anzeige, auf die ich mich dann beworben habe:

Das städtische Kulturbüro macht darauf aufmerksam, dass im Kunsthaus Haven ab dem 1. Juli für bildende Künstlerinnen und Künstler wieder sechs Künstlerateliers zur Verfügung stehen.
Eine Jury, die sich aus den Förderern des Kunsthauses und Vertretern des Kulturdezernates zusammensetzt, wird über die Neubesetzung der Ateliers entscheiden.
Das Kulturbüro der Stadt startete dieses Kulturförderprogramm im Jahr 1993, indem ein Teil der Havensteinschule zu Künstlerateliers umgebaut wurde. Inzwischen hatten schon mehr als 40 regionale Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, die ehemaligen Klassenräume für ihre künstlerischen Arbeiten zu nutzen.
Bewerbungen, die eine Vita und Kopien von bis zu zehn Arbeiten enthalten sollten, müssen bis zum 30. April eingereicht werden.

Die momentanen Künstler (2004-2007) im Kunsthaus Haven:

Simone KammHeinrich Voss,  Victor Kaplan, Wolfgang Kleinöder, Marie-Luise O´Byrne-Brandl und Oliver Pietern




Oliver Pietern
www.hoschie.de
Disclamier
Impressum
Kontakt
Hilfe